Zutaten für 2 Personen:

  • 500 g Steaks vom Hirsch  (z.B. aus der Oberschale, besser noch vom Filet)

1 Flasche Rotwein, trocken

  • 1 Schalotte (grob gehackt)
  • 5 Pfefferkörner, schwarze
  • 5 Wachholderbeeren
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Spritzer Balsamico
  • 3 Stängel Thymian
  • 3 Spritzer Olivenöl
  • Salz und Pfeffer, schwarz     
  • 1 ½ EL Butterschmalz
  • ½ Glas Wildfond (200 ml)
  • N.B. Cassis (Likör oder Sirup)
  • 50 g Butter, sehr kalte

Aus einer ½ Flasche Rotwein, Schalotten, Pfefferkörnern, Wachholderbeeren, Lorbeerblättern, Balsamico, Thymian und Olivenöl in einer Auflaufform oder flachenSchüssel eine Marinade mischen. Darin das in ca. 2-3 cm dicke Scheiben geschnittene Fleisch(quer zur Faser) mindestens einen halben Tag marinieren, zumindest während der letzten dreiStunden bei Zimmertemperatur.Die Steaks aus der Marinade nehmen und abtupfen, in 1 EL sehr heißemButterschmalz auf jeder Seite eine Minute scharf anbraten, bis die angebräunt sind. Im  Backofen bei 100 ° C für ca. 20-0 Minuten weitergaren, je nach gewünschtem Garpunkt.Währenddessen den Bratensatz mit der verbliebenen ¼ Flasche Rotwein ablöschen und vom Boden der Pfanne bzw. des Bräters lösen, einkochen lassen. Mit der Marinade auffüllen, wieder bei hoher Temperatur einkochen lassen, dann mit dem Fond aufgießen und wiederum einkochen lassen.Die Sauce durch ein Sieb streichen. Mit Cassislikör bzw.- sirup und Salz abschmecken und aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und  mit der in Würfel geschnittenen sehr kalten Butter binden.Die Steaks aus dem Ofen nehmen und mit der Sauce servieren.  Dazu passt ein sehr feines Püree aus Kartoffeln und Petersielienwurzeln.Ein Festtagsessen! Guten Appetit !Von Elisabeth Lenz

© 2021 fair wein GmbH
      Kontakt | Impressum | AGBs